Ein Kongress der Vielfalt

Betrachtet man den Titel “Psychosomatik in unruhigen Zeiten – Vertrautes und Visionen”, so habe ich persönlich vieles an Themen und Kritiken erwartet, der Klimawandel stand aber eher hinten an, wenn ich ehrlich bin. Dass dieser aber durchaus sehr gut in die Debatte der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie passt, hat der, wie ich finde, sehr gelungene…

Details

…aus dem (Kongress-) Leben einer PiA und Doktorandin

Als ich den Leittitel des DKPM-Kongresses 2019 las, war mir klar: dieser Kongress passt prima zu meiner beruflich „unruhigen“ (oder auf aufregenden) Zeit als PiA in psychodynamischen Verfahren und Doktorandin. Aufgrund einer Parallelveranstatlung konnte ich an der DKPM 2018 nicht teilnehmen, habe aber von meinen KollegInnen der Psychosomatik nette Anekdoten gehört, sodass ich gespannt war,…

Details

Von Entscheidungsschwierigkeiten, Inspiration und Kola

Endlich war es soweit. Meine erste Kongressteilnahme. Der Titel „Psychosomatik als Perspektive“ ließ viel Freiraum für Assoziationen. Umso mutiger schien es mir den Kongress mit einem Vortrag zur Klimakrise zu eröffnen, denn die Perspektive konnte ja nur negativ gezeichnet sein. Der hervorragende Referent, Prof Dr. Dr. Schellnhuber, hat das Publikum erfolgreich deprimiert. Die Klimakrise als…

Details

Erfrischend anders

Mein Name ist Lisa Wiesner, ich bin Psychologin (M.Sc.) und Studentin der Humanmedizin an der Universität Tübingen im 4. Fachsemester. Da mein Hauptfokus in den letzten Jahren stark auf Hochschule und Ausbildung lag, ist es für mich immer umso erfrischender, für ein paar Tage aus meiner gewohnten Umgebung auszusteigen und neue Inputs zu erhalten.  …

Details

Der DKPM 2019 – mein erster Kongress

Zu meinem Studenten-Stipendium für den diesjährigen „Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ kam ich recht spontan. Kurz vor Bewerbungsschluss wurde ich von der Oberärztin der Psychosomatischen Institutsambulanz, in der ich meine Doktorarbeit schreibe, gefragt, ob ich nicht Interesse hätte, mich zu bewerben. Gesagt, getan und etwa zwei Wochen später hatte ich die Bestätigung vorliegen.…

Details